Mückenvertreibung und Linderung bei Stichen

Autor: Heike Wischer


Die folgende Ölmischung eignet sich in zweierlei Hinsicht. Sie vertreibt Mücken und sie hilft ebenso bei Mückenstichen. Super- praktisch. Man nehme: Ein Gefäß, welches eine dosierte Entnahme erlaubt, z. B. ein leerer Seifenspender, fälle diesen mit 100 ml Öl (Olivenöl oder sonstiges), und gebe: 10 Tropfenä Lavendel (oder weniger) 5 Tropfen Nelke (oder weniger) 5 Tropfen Minze (oder weniger) hinzu. Lavendel wirkt bei Mücken und Bremsen-stichen schmerzstillend und lindert den Juckreiz. Nelke vertreibt die Mücken. Minze hinterlässt ein leicht kühlendes Gefühl. Sollte Eure Mischung zu intensiv ausfallen, gebt ihr einfach von dem Basisöl noch mehr hinzu. Man braucht nicht viel, aber es ist wirksam und es ist fein anzuschauen, wie die Viecher immer wieder landen und sich dann doch lieber wieder entfernen. Manche kreisen etwas hilflos, bevor sie aufgeben. Und ist eine doch sehr mutig und sticht, so reicht ein Tupfer von der Mischung, und dann kommt das Gift gar nicht erst so recht in Schwung. Mit dieser Mischung sitzt sogar mein von den Mücken bevorzugter Mann abends noch gelassen auf der Terrasse.

© Texte: Birgit und Heinke Zart, Bilder Gisela Haase . Alle Rechte vorbehalten
 01.01.70 01:00