Häufig gestellte Fragen

Wie lange sind die Öle haltbar?

Die Fuss- und Herznoten (Lavendel, Sandelholz und viele andere) halten ewig. Ich selbst habe noch Öle da, die über 10 Jahre alt sind. Sie duften eher gehaltvoller und weise, wie alter Wein. Die Kopfnoten (Orange, Zitrone, Minze und viele andere) halten gut und gerne 2 Jahre. Allerdings habe ich auch hier Öle, die ich schon länger als zwei Jahr im privaten Regal habe. Sie sind noch vollkommen in Ordnung. Wenn die Öle nicht der Sonne ausgesetzt sind, nicht besonders warm stehen und hygienisch mit ihnen umgegangen wird, dann sind sie sehr stabil.

 

Können die Öle verdunsten?

Mein Fläschchen war plötzlich leer.

Meine Lieben,
wir liefern zu den Ölen auf Wunsch Pipetten mit. Diese Pipetten sind sehr praktisch und helfen bei der Dosierung. Das ist gerade bei den recht dünnflüssigen Ölen eine feine Sache. Allerdings ist eines unbedingt zu beachten. Es reicht nicht aus, den Deckel und den Vertropfer zu entfernen. Es muss auch der untere Rand mit Hilfe eines Messern abgestriffen werden, damit sich der untere Rand der Pipetten an dessen Stelle setzen kann. Ist der Rand des Tropfverschlusses nicht entfernt worden, so schließt die Pipette nicht wirklich ab und das kann dazu führen, das Öle verdunsten.

© Texte: Birgit und Heinke Zart, Bilder Gisela Haase . Alle Rechte vorbehalten
 01.01.70 01:00