Hydrolate

Die Heilkraft einer Pflanze in einem" Wässerchen"  zu binden hat eine lange Tradition. In historischen Schriften ist schon früh die Rede von den Rosenwassern der orientalischen Frauen, auch in der Küche wurde es verwendet, als feste Zutat des Marzipans ist es bereits im 13. Jahrhundert erwähnt.

Und auch hierzulande gab es schon früh allerlei Wässerchen in den Hausapotheken. Die wohl populärste Art ist der Kräutertee schlechthin. 

Leider gehen bei der Teezubereitung viele Substanzen der Pflanze verloren.  Die wohl eleganteste Art, eine wässrige Form der Pflanzenbotschaft herzustellen, ist das Hydrolat.   

Das konventionelle Hydrolat wird als "Abfallprodukt" einer Wasserdampfdestillation gewonnen. Es wird aber für gewöhnlich wegen der relativ geringen Haltbarkeit häufig mit bis zu 14% Alkohol versetzt. Dies macht es für eine Aromakunde unbrauchbar.

Auch andere Verfahren, wie Abfallprodukte aus der Parfumherstellung oder Imitate, bei denen man einem Aqua dest.  einfach ein Paar Aromen oder ätherische Öle hinzufügt sind weit davon entfernt ein echtes Hydrolat zu sein.  

Das echte Hydrolat:

Das echte Hydrolat aber ist keineswegs ein Abfallprodukt der ätherischen Öl Herstellung, sondern es wird um seiner selbst Willen destilliert, in manchen Verfahren wird dasselbe Wasser wiederholt über jeweils frischem Pflanzenmaterial destilliert, um so einen größeren Gehalt an Duft- und Wirkstoffen zu erzielen.   

Gewinnung:

Die traditionelle Gewinnung des echten Hydrolats erfolgt in einer eigenen Destillation nach den Vorschriften eines CODEX von 1830. Hierin werden genaue Herstellungs- und Behandelvorschriften für die einzelnen Pflanzenarten bestimmt. Dabei wird pflanzenspezifisch eine genau definierte Menge Pflanzenmaterial mit einer bestimmten Menge Wasser destilliert. Die Destillation geschieht mit dem Ziel das Hydrolat zu erhalten, nicht das ätherische Öl. Ertrag: 1 kg Pflanzen ergeben 1 bis 4 Liter Hydrolat. 

Das Verhältnis von Pflanzenanteil zu Wasser wird bestimmt durch die Eigenschaften der jeweiligen Pflanze. So verwendet der Destillateur bei eher geruchlosen Pflanzen weniger Wasser, bei sehr aromatischen mehr Wasser. Auch von Blüten, Blättern, Samen, Rinden oder Wurzeln werden Hydrolate destilliert.  

Destillation: 

Der Destillationsprozess ist ähnlich dem derä therischen Öle. Generell wird aber so langsam wie möglich bei 0,2 bar Druck destilliert. Der Wasserdampf nimmt die wasser- und fettlöslichen Substanzen des jeweiligen ätherischen Öls mit. Das so entstandene Kondensat, das Hydrolat, wird nur noch gefiltert, sonst aber nicht mehr weiter behandelt. Auf diese Weise können fast alle aktiven Lebenssubstanzen der Pflanzen gewonnen werden. 

Voraussetzung für ein gutes Produkt ist gutes Wasser, vorzugsweise Quellwasser aus den Bergen (!). 

Auf Grund der schonenden Destillationsweise und dem schwachen Gehalt an ätherischem Öl ist das Hydrolat reicher an Wirkstoffen als z.B. Kräutertee. Die Reinheitsvorschriften sind analog denen der ätherischen Öle.

 

Klassische Anwendung:

Sie kann rein oder in Verbindung mit ätherischen Ölen, Tinkturen oder wässrigen Lösungen erfolgen. 

äußerliche Anwendung: 

Als Kompresse bei Prellungen, Verbrennungen oder Fieber (vor Gebrauch zu Würfeln gefrieren, diese in ein Geschirrtuch oder Baumwollwindel wickeln)

Zur individuellen Herstellung von Hautcremes, Haarshampoo und Haarwässern

Als Gesichtsspray morgens und abends nach der Reinigung.

Als Raumduft 

Dosierung:

Hydrolate wirken wesentlich konzentrierter als ein Kräutertee der gleichen Pflanze; deshalb mit warmem Wasser verdünnen. Hydrolate wirken im Sinne ihrer ätherischen Öle, nur viele Male feinstofflicher. Hydrolate eignen sich zwar sehr gut zur Einnahme, allerdings sollte diese Anwendung nur unter Anleitung eines Aromatherapeuten erfolgen. Dosierung: 1-2 Esslöffel Hydrolat 1-3x täglich (für Kinder halbe Menge und nur 1-täglich). 

Eigenschaften:

Die Hydrolate sind sehr haut-, schleimhaut-, sogar Augennetzhautverträglich. Wenn auch ihr Wirkstoffgehalt niedriger ist als bei ätherischen Ölen, ist er dennoch hoch genug, um stärkend, harmonisierend, beruhigend oder heilend zu wirken. Sie handeln nicht in der heute stark verbreiteten allopathischen Art der einseitigen Wirkungsabsicht, vielmehr in regulierender, reinigender und ausgleichender Weise. Sie ergänzen damit die ätherischen Öle in dem Aspekt, dass im Hydrolat die natürlichen Proportionen der wasser- und fettlöslichen Wirkstoffe der Pflanzen als Ganzes erhalten sind. Bekanntlich braucht die Pflanze die wasserlöslichen Substanzen zur Erhaltung der organischen Funktionen und die fettlöslichen als Energieträger. 

Hydrolate haben keine Nebenwirkungen und sind auch für Schwangere und Säuglinge geeignet. Hydrolate eignen sich besonders für langfristige Anwendungen.

 

Lagerung:

Hydrolate sind sensible und lebendige Produkte mit einer Haltbarkeit von 1 - 2 Jahren. Sie enthalten keine Konservierungsmittel und müssen darum lichtgeschützt, kühl und unter Verschluss aufbewahrt werden (am besten im Kühlschrank oder im Keller). Einige Arten können -z.Bsp. bei einer Kupferdestille- mehrere Jahre haltbar sein.

 

Hydrolat Bergbohnen-kraut

Beschreibung:

Zur Stärkung der körpereignen Abwehrkräfte.

 

Hilft bei Blähungen, Verstopfung und Übelkeit.

Das Hydrolat ist stark antiviral und antibakteriell bei Parasiten und Pilzbefall

Hydrolat Cistrose

Beschreibung:

Als Abwehrstärker(bei wiederkehrenden Infekten), bei Neurodermitis, bei traumatischen Erlebnissen, seelischen Verletzungen, gestauter Haut,

Autoimmunerkrankungen

.

Wer dabei ist, seine Seele zu sortieren, egal ob allein oder mit einer Psychotherapie, dem wird das Hydrolat eine Hilfe sein.

Weitere Anwendungsmöglichkeiten.

-Nach der Intimrasur/Rasur

-bei starker Menstruationsblutung(auch Endometriose) innerlich und auch auf dem Tampon bereits vor der Menstruation verwenden

-Nasenblutungsneigung(mit einem Taschentuch in die Nase geben)

-Als Anti-Aging-Gesichtwasser(nach der Reinigung ,ideal mit einem Zerstäuber)

 

Hydrolat Eisenkraut,-Zitronen

Beschreibung:

beruhigend, harmonisiert den Stoffwechsel

Hydrolat Eukalyptus

Beschreibung:

Bei Husten und Bronchitis und anderen Atemwegserkrankungen.

-Durch seine kühlende Wirkung auch fiebersenkend(per Kompresse oder umschlag)

Hydrolat Fenchel, wilder

Beschreibung:

hat eine entspannnende Wirkung, ist konzentrationsfördernd.

innerlich bei:

-Bauchkrämpfen(auch magen-und Verdauungsbeschwerden)

-Keuchhusten

-Asthma und Bronchitis

Bei Kindern hat sich die Verwendung per Kompresse bewährt

Hydrolat Immortelle

Beschreibung:

Eliane Zimmermann empfiehlt:

Das Hydrolat Immortelle hat sich bei starken Menstruationsblutungen bewährt(mit Cistrosenhydrolat) innerlich und als Tampon

-bei Prellungen und Verstauchungen, O.p-Narben

-als Gesichtswasser bei erweiterten Äderchen

-zum Gurgeln bei entzündetem Zahnfleisch

-postoperativ:als Kompresse auf Einstichstellen, Schnittwunden, innerlich zur Entlastung der Leber von Anästhesie und nach langer Medikamenteneinnahme

-bei "seelischen" blauen Flecken, Trauma und Mißbrauch

Hydrolat Johanniskraut

Beschreibung:

z.B. für eine schonende Wundversorgung

-bringt "Sonne" in dunklen Tagen

 

Hydrolat Kamille, röm.

Beschreibung:

Eliane Zimmermann empfiehlt in ihrem Buch"Aromatherapie":(Irisanaverlag)

bei vaginalen Pilzinfektionen(einige Tropfen auf Tampon)

-schlechter Laune, Irritation, depressiven Verstimmungen und seelischen Schocks als Gesichtsspray

Hydrolat Karotte

Beschreibung:

Wirkt zellerneuernd, sehr gut für die Haut.

Tip:Mit einem Zerstäuber nach der Gesichtsreinigung aufsprühen.

Hydrolat Kiefer (Föhre)

Beschreibung:

erfrischend, schafft Atemluft

Hydrolat Lavendel Berg

Beschreibung:

Bei innerer Unruhe, Bauchkrämpfen ist das Hydrolat ebenso geeignet, wie bei Gereiztheit.

Es hilft dem ganzen vegetativen Nervensystem, sich zu beruhigen.

Am besten vor dem Schlafen gehen...das entspannt.

-Als Kompresse bei Verbrennungen und Insektenstichen.

(Bei Wespenstichen eignet sich hier Hydrolat Teebaum)

Auch bei Hautirritationen, pilzinfektionen und Ekzemen, so wie einem wunden Popo bei Babys.

Hydrolat Lindenblueten

Beschreibung:

Hydrolat Lorbeer

Beschreibung:

laut Catty:

-gegen geschwollene Lymphknoten(ohne klärbare Ursache)

Hydrolat Melisse

Beschreibung:

Das Hydrolat Melisse wirkt beruhigend auf die Seele und die Nerven.

Es gilt auch bei jeder Form der gereizter und entzündlicher  Haut( als beruhigend.)

Bei Bindehautentzündungen helfen kompressen mit dem Hydrolat.

Herpes und Gürtelrose!

-allgemein bei schmerzen und Unruhe, auch ADHS!

-als Heuschnupfenprophylaxe

-entzündlichen Darmerkrankungen

-schweren Beinen

-Klimakterium

-Morgenübelkeit

-zur allgemeinen Beruhigung

Hydrolat Muskateller-Salbei

Beschreibung:

-bei PMS

Wechseljahresbeschwerden

Bei Hitzewallungen empfiehlt Eliane Zimmermann eine Mischung mit Hydrolat Minze als Gesichtsspray

(ideal mit Zerstäuber)

Das Hydrolar wirkt überhaupt entkrampfend und ist stimmungsaufhellend.

Hydrolat Myrte, rot

Beschreibung:

das Myrtenhydrolat eignet sich zum Inhalieren(wie alle anderen Hydrolate auch!), bei Stirn-und Nebenhöhlenentzündungen.

Nach der Inhalation kann es per Kompresse aufgetragen werden.

Ebenso hilft es bei:Bindehautentzündungen und Überreizungen

 

Als Gesichtswasser:

-belebt und strafft das Gewebe, reguliert die Talgproduktion

 

Es hat eine zusammenziehende Wirkung und ist somit auch geeignet zur Krampfaderbehandlung

 

Wer morgens Frische braucht, kann sich nach dem Duschen mit dem Hydrolat(auch gemischt mit Rosmarin oder Minze) den Frische-Kick verschaffen

-

 

Hydrolat Neroli

Beschreibung:

Nerolihydrolat tut unserer Seele gut.

Bei depressiven Verstimmungen, Irritationen , schlechter Laune, ja sogar seelischen Schocks!

beruhigendes Gesichtswasser

Hydrolat Pfefferminze

Beschreibung:

kühlt, hilft bei gestauten Venen und Krampfadern.

Lindert Spannungskopfschmerz.

hilft gegen Schluckauf

 

Hydrolat Rose

Beschreibung:

Geeignet zur Cremeherstellung(anstatt dest. Wasser)

Als Kompresse hilft es., Schwellungen und Entzündungen  zu lindern, auch bei Bindehautentzündungen.

Als eiskalte Kompresse auf  anschwellende Verletzungen gegeben, hilft es, das Spannungsgefühl zu lindern.

Das Rosenhydrolat paßt sehr gut zum Geburtsthema, in den geburtsraum.

Werdende Väter können ihre Frau während des Geburtsvorganges mit dem Hydrolat erfrischen.

Der Duft der Rose erzeugt einen Schutzraum für die junge Familie.

 

Auch für Tiere ist das Rosenhydrolat geeignet:

Wunden werden damit desinfiziert und helfen bei der Heilung.

Hydrolat Rosengeranie

Beschreibung:

Das Hydrolat Rosengeranie ist eines der besten, wenn es um Hautpflege geht.

Es wirkt regulierend  bei allen Hauttypen.

Es ist mild antiseptisch, pflegt Narben , .

Weiter ist es wundheilend und lindert bei Exzemen.

Unterstützt bei Couperose.

Auch bei Schnitt-und Brandwunden  unterstützt es die Heilung.

Bei Fußpilz kann das Hydrolat aufgesprüht werden (mit einem Zerstäuber)

Bei Hitzewallungen (z.B. in den Wechseljahren) hilft ein Sprüher ins Gesicht.

Hydrolat Rosmarin (cineol)

Beschreibung:

Hydrolat Rosmarin(verbenon)

Beschreibung:

Rosmarin-Hydrolat ist zu empfehlen, wenn man morgens Energie haben möchte.

Er macht munter und regt an.

Auch wirkt es als Gesichtswasser belebend und erfrischend.

Als Haarwasser tut es den Haarwurzeln gut.

Bei Leberschwäche, nervösen Herzbeschwerden, niedrigem Blutdruck und Menstruationsbeschwerden.

Als Erfrischer an heißen Sommertagen haben ihn einige gern im Handgepäck.

-verjüngend, harmonisiert, regt den Stoffwechsel an

Hydrolat Salbei

Beschreibung:

Salbeihydrolat lindert Hitzewallungen in den Wechseljahren.

Bei Halsschmerzen hilft gurgeln mit dem Hydrolat.

Hydrolat Teebaum

Beschreibung:

Das ätherische Öl Teebaum ist ein natürliches Antibiotikum.

Das Hydrolat steigert die körpereigenen Abwehrkräfte und wirkt bei Parasiten und Pilzen..

Bei entzündeten Wunden hilft es als Kompresse.

Besonders bei Zahnfleischentzündungen wirkt er besonders gut.

-Bei allen Atemwegserkrankungen kann man ihn einsetzen.

Bei Tieren, die verletzt sind eignet sich das Hydrolat besser, als  das ätherische Öl.

(Hydrolate sind im allgemeinen bei Tieren vorzuziehen)

Hydrolat Thymian linalol(Zitronenthymian)

Beschreibung:

ein sehr schönes Hydrolat für Kinder!

Hydrolat Thymian, thymol

Beschreibung:

Gerade bei Kinder ist das Hydrolat sehr geignet.

Bei Bronchialbeschwerden aller Art.

Zur Inhalation(z.B. Paryboy)

 

-Bei Vaginalen Pilzinfektionen(auf Tampon)

-Blaseninfekten

-schmerzlindernd bei Gürtelrose

 

 

Auch bei Tieren hilft er bei Wunden, schmerzenden Stellen

Bei Husten(Inhalationsgerät in die Nähe stellen) oder abschlecken lassen

Hydrolat Zeder, atlas

Beschreibung:

Wie auch sein ätherisches Öl, wirkt das Hydrolat Zeder bei Problemen im Halteapparat.

Hydrolat Zypresse

Beschreibung:

aufrichtend und haltgebend

Kraft für Körper, Geist und Seele

Kleiner Jonas

Beschreibung:

Aus den Hydrolaten: Eukalyptus, Minze, Kamille röm., Thymian thy., Bergbohnenkraut, Myrte, Rose ( Husten und Erkältung)

Kann im Pariboy angewendet werden.

Kornblumenhydrolat

Beschreibung:

-ideal zur Gesichtsreinigung und bei Akne

-als Augenkompresse

© Texte: Birgit und Heinke Zart, Bilder Gisela Haase . Alle Rechte vorbehalten
 01.01.70 01:00